Aquarium Filter reinigen

Das Aquarium wird ständig verschmutzt. Egal ob es Kot von den Fischen oder Essensreste sind. Ohne einen Aquarium Filter ist das klare Aquariumwasser nur schwer zu erreichen.

Es übernimmt die wichtigsten Aufgaben im unseren Becken. Angefangen bei der Reinigung, über die Strömungen, bis zum Speicher für Bakterien.

Sowie der Filter unser Becken reinigt, so müssen wir den Aquarium Filter reinigen

In diesem Artikel zeigen wir euch wie ihr das Aquarium Filter reinigen soll, was ihr beachten sollt, was dabei benötigt wird und wie oft ihr es machen müsst! Viel Spaß!

Wieso ist das Reinigen des Filters so wichtig?

Zu aller erst muss man wissen wieso man, den Aquarium Filter reinigen muss. Es ist ganz wichtig zu verstehen, da man daraus resultieren kann wie und wie oft man es machen soll.

Der Filter hat als Aufgabe eine Art Strömung in den Becken reinzubringen. Es wälzt das Wasser und saugt es in die Filtermedien hinein. Nach der Reinigung wandert das Wasser wieder direkt in das Becken. Natürlich werden nach einer gewissen Zeit die Filtermedien so verschmutzt, dass sie nicht mehr arbeiten können.

Ein verschmutzter Filter bildet oft eine schwächere Strömung

Somit wird der Durchlauf des Wassers kleiner und der Filter schafft es nicht in der selben Zeit das ganze Wasser im Aquarium durchzuwälzen. Es sammelt sich immer mehr Abfall im Becken und das Wasser wird trüb. Auch die erzeugten Strömungen können in der Zeit schwächer sein.

Daraus resultieren werden sich die Lebewesen, wie Fische und Pflanzen, in so verschmutzten Wasser nicht wohl fühlen. Dies ist eines der Zeichen, dass man das Aquarium Filter reinigen muss, mehr wird man im weiteren Absätzen lesen.

Wie reinige ich das Aquarium Filter richtig?

Ganz am Anfang und sehr wichtig ist, den Aquarium Filter reinigen sollte man nicht zu oft. Die ganze Reinigung sollte auch sehr sensibel und vorsichtig durchgeführt werden. Es sollten auch keine Putzmittel und Chemikalien benutzt werden bzw. in den Filter gelangen.

Keine Chemikalien und Putzmittel benutzen

Ebenso um die Bakterienkultur nicht sehr zu zerstören sollte man kein frisches Leitungswasser benutzen, bei dem Thema sind die Meinungen gespalten.

Die Reinigung eines Innenfilters:

Zu allter erst sollte man den Innenfilter aus dem Aquarium vorsichtig entnehmen. Hier ergibt sich eine gute Gelegenheit um das Glas mit dem Algenmagnet zu reinigen um die Spuren des Saugnapfs zu entfernen.

Um an den Innenfilter heranzukommen muss man ins Wasser greifen. Somit kommt man bei dem Aquarium Filter reinigen nicht mit trockenen Händen aus.

Danach sollte man den Innenfilter vorsichtig öffnen und die Filtermedien sensibel ausspülen. Dies macht sich am besten in einem Eimer. Man sollte die Filtermedien im Aquariumwasser waschen, damit so viele Bakterien vorhanden bleiben. Der Schwamm sollte nach dem ganzen viel leichter sein.

Am Ende sollte man die Teile zusammenbauen und den Filter im Aquarium platzieren ohne die Umgebung zu stören. Der Filter kann seine Arbeit wieder aufnehmen!

Die Reinigung eines Außenfilters:

Anders wie bei dem Innenfilter, befindet sich der Außenfilter nicht direkt im Aquarium. Den Aquarium Filter reinigen wird man dementsprechend außerhalb des Aquariums.

Man sollte also erstmal die Schläuche aus dem Becken entnehmen und auf Löchern und Brüchen prüfen. Damit spart man sich die zukünftigen Ausfälle und Defekte. Wenn diese stark verschmutzt sind, muss man sie abnehmen und reinigen. Das macht man mit einer speziellen Bürste, die ihr auch in euern Zoofachhandel oder Online z.B. bei Amazon kaufen könnt.

Eine spezielle Bürste kann bei der Reinigung der Schläuche helfen!

Man kann in der Zwischenzeit auch das Glas an dem die Rohre angebracht waren mit Hilfe von einem Algenmagnet säubern. Die Teile des Filters, wie die Filtermedien, sollte man ebenso wie beim Innenfilter, in einem Eimer im Aquariumwasser reinigen.

Beim Aquarium Filter reinigen sollte man auf keinen Fall Putz- oder Reinigungsmitteln nutzen, da diese die Bakterien töten können. Auch warmes Wasser kann ähnliche Auswirkungen haben. Es reicht völlig, dass man so viel Schlamm und Schmutz entfernt, sodass das Wasser leicht durchlaufen kann.

Am Ende baut man die Teile zusammen und lässt die Schläuche wieder ins Becken.

Bei der Reinigung eines Außenfilters ein Absperrhahn benutzen

Eheim 4005510 Absperrhahn für Schlauch 16/22

Price: EUR 11,95

5.0 von 5 Sternen (3 customer reviews)

6 used & new available from EUR 11,95

 

Wie oft sollte man das Aquarium Filter reinigen und wie erkenne ich das?

Es ist ganz wichtig, dass man den Filter nicht zu oft reinigt. Man kann sogar sagen, dass es besser ist es zu vernachlässigen als es zu oft zu machen.

Im Aquarium Filter sammeln sich Bakterienkulturen die man durch Reinigung zerstören kann. Dadurch wird das öftere putzen kontraproduktiv. Deswegen kann man auch nicht sagen in welchen Zeitabständen, sollte man den Aquarium Filter reinigen.

Jedes Aquarium ist ein individuelles Organismus für sich und man sollte selbst ein Rhythmus erkennen.

Es gibt jedoch einige Indikatoren an Hand dessen man das festlegen kann. Abhängig ist es vor allem an dem wie viele Fische und Pflanzen sich im Becken befinden. In Abhängigkeit davon kann mehr oder weniger deuten wann die Reinigung zu machen ist.

Des weiteren, wenn die Filtergröße falsch zu dem Beckenvolumen gewählt wurde muss man es ebenso in Abhängigkeit, öfter oder seltener Reinigen. Wann jedoch der richtige Zeitpunkt gekommen ist, ist nur schwer Festzustellen. Wenn der Filter schon stark verschmutzt ist, wird das Wasser nicht mehr klar. Dadurch, dass nicht genügend Wasser umgewälzt wird sammelt sich der Schmutz im Becken.

Ein weiteres Zeichen, dass man den Aquarium Filter reinigen muss ist also trübes Wasser. Im Großen und Ganzen sollte man die Filterreinigung 2-4 mal im Jahr machen. Somit ist gesichert, dass das Wasser klar bleibt und die Bakterienkulturen nicht zerstört werden.

Was ist zu beachten und die häufigsten Fehler!

Jetzt kommen wird zu den häufigsten Fehlern und dazu was besonders bei der Reinigung zu beachten ist!

  • Aquarium filter nicht zu oft reinigen
  • Reinigung sollte sehr sensibel durchgeführt werden
  • keine Putz- und Reinigungsmittel und schon gar keine Chemikalien benutzen
  • Am besten auf frisches Leitungswasser verzichten und altes Wasser nehmen
  • lauwarmes Wasser – ins besondere kein heißes Wasser
  • Filterreinigung und einen Wasserwechsel nicht unbedingt kombinieren
  • Starter-Bakterien direkt in den Filter kippen
  • Außenfiltern Absperrhähne nutzen
  • Filtermaterial nicht zu gründlich reinigen
  • auch die Gummidichtung des Filters reinigen
  • danach Hände waschen